top of page

Der Bauplan - The Blueprint




In den vergangenen Wochen habe ich mich intensiv mit der Planung des Fundaments für unseren Neubau auf unserem eigenen Stück Land beschäftigt. Eine Zeichnung für das Fundament und diverse Varianten berechnet, und auch eine entsprechende Preisliste dazu bestellt. Weiterhin habe ich sämtliches Material und Kleinmaterial preislich eingestuft in Absprache mit Dita und entsprechenden Händlern vor Ort. Somit haben wir eine grobe Kostenübersicht für das ganze Projekt. Ich muss hinzufügen, dass ich sowas noch nie vorher gemacht habe, und es nicht professionell ist.

________________


In the past few weeks I have been working intensively on planning the foundation for our new building on our own piece of land. A drawing for the foundation and various variants calculated and also ordered a corresponding price list. Furthermore, I priced the material and small items in arrangement with Dita and the relevant local dealers. This gives us a rough overview of the costs for the entire project. I have to add that I've never done anything like this before and it's not professional.


(Zeichnungsplan für das Fundament)



Das Fundament im vorigen Bild wird im Wesentlichen ein Punktfundament, wobei die Nutzflächen auch betoniert werden sollen. Es lässt sich wesentlich einfacher reinigen und ist allgemein hygienischer als der pure Erdboden.

Die folgenden Versionen (mit unterschiedlicher Betondicke bzw. Tiefe) sind die Berechnungen rein für den Beton, den wir bestellen und anliefern lassen müssen. Dafür müssen wir unser Stück Land auch erstmal "befahrbar" machen, und die Fläche für das Fundament ebnen lassen. Die Kosten dafür haben wir bereits erfragt und belaufen sich auf 7500$ (ca. 1300,-€).

Die Landschaftsbearbeitung und der anzuliefernde Beton sind vorerst die teuersten Posten auf unserer Rechnung (beides zusammen 3600,-€), was das Fundament betrifft.

Was die Auswahl der Version betrifft, stehe ich momentan bei "Money Version", da sich unsere zur Verfügung stehenden Finanzen in Grenzen halten.

________________


The foundation in the previous picture is essentially a point foundation, whereby the usable areas are also to be concreted. It is much easier to clean and is generally more hygienic than pure soil.

The following versions (with different concrete thickness/depth) are the calculations purely for the concrete that we have to order and need get delivered. To do this, we first have to make our piece of land "passable" and have the area leveled for the foundation. We have already asked about the costs for this and they amount to $7500 (approx. €1300).

The landscaping and the concrete to be delivered are initially the most expensive positions on our bill (both together €3600) as far as the foundation is concerned.

As far as the choice of version is concerned, I'm currently going with the "Money Version" because our available finances are limited.








Wir werden für die Bewährung mindestens 50Stück 12mm dicke und 12m lange Stahlstangen brauchen und ca. 20-25 Bewährungsmatten. Außerdem werden für die Verschalung ca. 180m Holzbohlen. Das wären die zweitgrößten Posten auf unserer Rechnung.

Für das weitere Material und Werkzeuge habe ich noch keine genaue Berechnung gemacht, das werden wir auch vor Ort größtenteils entscheiden je nach Preislage, welche momentan unstabil und unberechenbar ist.

Mit den bisherigen Berechnungen und Aufmaßen komme ich auf eine benötigte Gesamtsumme von 6,000,-€ für das Fundament. Und dabei ist zu 80% eigene Arbeitskraft gefragt, und viel Handarbeit die wir ausschließlich selber machen werden, da Arbeiter den Preis annähernd verdoppeln würden und es unsicher ist, wie genau gearbeitet wird. Jemanden in Brasilien anzustellen bedeutet oft entweder Pfusch, oder enorme Kosten. Beides können wir uns nicht erlauben!

________________


We will need at least 50 pieces of 12mm thick and 12m long steel rods and about 20-25 probation mats for the probation. In addition, approx. 180m wooden planks are used for the formwork. That would be the second largest positions on our bill. I haven't made an exact calculation for the other material and tools yet, we will decide that on site for the most part depending on the price situation, which is currently unstable and unpredictable. With the previous calculations and measurements, I came up with a required total of round about €6,000 for the foundation. And this requires 80% of our own labor and a lot of manual work that we will only do ourselves, since workers would almost double the price and it is uncertain how exactly the work is done. Hiring someone in Brazil often means either bungling or enormous costs. We cannot afford both!



Aus Angst, dass wir die Kosten für diesen Entwurf nicht aufbringen können, habe ich bereits eine Version des Fundaments angefertigt, die 1m schmaler ist als die oben gezeigte Zeichnung. Es spart ein wenig Geld, Material und Zeit. Dennoch hoffen wir, dass wir eventuell durch Unterstützungen von außerhalb den Plan verwirklichen können, und unseren Hunden bald einen sicheren Platz bieten können. Unterkünfte, die nicht einfallen, wie momentan auf unserem Hof. Unterkünfte, die nicht auf einem "gestellten" Stück Land sind, welches uns wieder weggenommen werden kann, so wie es in gut 2Jahren passieren wird.

Sobald der Neubau steht, werden wir uns auch darum bemühen 1-2 kleine Unterkünfte für Besucher zu bauen, damit wir den Spendern und Unterstützern vielleicht auch mal etwas zurückgeben können. Oder sie sich einfach mal für ein paar Wochen anschauen können, wie unser Projekt genau funktioniert, wie es sich anfühlt.

Unser größter Traum wäre es, wenn wir in Zukunft eine Art Anlaufstelle für schwererziehbare Jugendliche sein dürfen. Mit Tieren und Jugendlichen zusammen arbeiten zu können, und perspektivisch eine völlig andere Sichtweise des Lebens vermitteln dürfen.

________________


Fearing we won't be able to afford the cost of this design, I have already made a version of the foundation that is 1m narrower than the drawing shown above. It saves a little money, material and time. Nevertheless, we hope that we may be able to realize the plan with support from people and that we can soon offer our dogs a safe place. Accommodations that do not come to mind, as is currently the case on our farm. Accommodations that are not on a "provided" piece of land that can be taken away from us again, as it will happen in 2 years.

As soon as the new building is up, we will try to build 1-2 small accommodations for visitors, so that we can maybe give something back to the donors and supporters. Or they can just take a look for a few weeks at how our project works, how it feels.

It would be our greatest dream if we could be a kind of contact point for difficult young people in the future. Being able to work with animals and young people and being able to convey a completely different perspective in life.



geschrieben: 3. Februar 2022

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page