top of page

Reise-Report 5/5 - Travel Documentation Part 5/5

Aktualisiert: 5. Dez. 2023

Thomas und ich waren nun über 100Tage auf dem Hundehof in Brasilien um Dita und den Hunden zu helfen. Im Fokus standen eigentlich unabdingbare Fortschritte auf unserem eigenen Stück Land, auf welchem wir den neuen Hundehof errichten, und mit allen Tieren umziehen wollen. Und zusätzlich auch Dita die Arbeit zu erleichtern, die zugewachsenen Höfe auf Fordermann bringen, was wir auch weitgehend getan haben. Dennoch hat es uns sehr niedergeschlagen und auch wieder weit zurück geworfen, dass die Behörden den Bau unseres Hundehofes nicht in dem Bereich gestatten, den wir dafür ausgesucht hatten. Die anderen Bereiche wo man hätte bauen können sind im Boden so sehr mit Wasseradern durchzogen, dass der Hundehof im schlimmsten Fall "schwimmen" würde. Es wär zu riskant dort etwas zu bauen, was durch starke Regenfälle dann einreißt oder einstürzt, denn genau solche Sachen wollen wir mit dem Neubau verhindern!

________________

Thomas and I have been at the dog sanctuary in Brazil for more than 100 days to help Dita and the dogs. The focus was actually on essential progress on our own piece of land, on which we want to build the new dog shelter and move all the animals. And also to make Dita's work easier, to bring the overgrown yards into shape, which we have largely done. Nevertheless, we were very disappointed and set back a lot when the authorities did not allow our dog shelter to be built in the area we had chosen for it. The other areas where we could have built have so many water veins in the ground that in the worst case scenario the dog yard would "float". It would be too risky to build something there that would tear or collapse due to heavy rain, because that's exactly what we want to prevent with the new building!


(Video vom 24. Juni 2023: Springs und ihre Kids 11Tage nach der Geburt - Spring and her kids 11 days after giving birth)


Wir haben Chiclete verloren, durch seine Krebserkrankung. Und ein paar Wochen später kamen Springs Kids zur Welt, 6Stück an der Zahl. Für die habe ich dann kurz vor der Rückreise nach Deutschland noch eine halbwegs vernünftige Unterkunft bauen können. Wir haben vor der Abreise noch soviel Trockenfuttersäcke wie wir im Voraus kaufen konnten den Berg hoch zum Hundehof getragen und gelagert. Wir haben unsere Werkzeuge vom neuen Land wieder zu unserem Hundehof geholt, weil wir uns kurzum aus der Sachlage heraus dazu entschieden haben das neue Land wieder zu verkaufen, und vom Erlös ein neues, kleineres und geeigneteres Stück Land zu kaufen. Das fiel uns alles andere als leicht, die Enttäuschung war und ist immer noch groß. Denn das Land was in unserem Besitz ist hat alles was es braucht um autark leben zu können. Wir müssten lediglich das Hunde- und Katzenfutter einkaufen und ein paar Sachen. Wir hätten uns dort praktisch von den Früchten die auf dem Land wachsen selbst ernähren können. Der Gedanke ist aber nun nicht nur in weiter Ferne, sondern komplett ausgeschlossen.

In den beiden kurzen Videos ist zu sehen, wieviel Wasser auf dem Land unterirdisch läuft. Beim Einrichten einer Straße auf unserem Land mit einem Radlader wurde eine mittelgroße Wasserader freigelegt. Mit Mehraufwand könnten wir den Wasserlauf unter dem Fahrweg entlang führen, aber dort auf dieser großen Fläche können wir kaum eine "trockene" Stelle finden, auf der wir Häuschen für unsere Tiere bauen könnten.

________________


We lost Chiclete to his cancer. And a few weeks later Springs Kids were born, 6 of them. I was able to build halfway decent accommodation for them shortly before the return trip to Germany. Before we left, we carried as many bags of dry food as we could buy in advance up the mountain to the dog yard and stored them. We brought our tools from the new land back to our dog yard because, given the circumstances, we decided to sell the new land again and use the proceeds to buy a new, smaller and more suitable piece of land. This was anything but easy for us, the disappointment was and still is great. Because the land we own has everything it needs to live self-sufficiently. We would just have to buy the dog and cat food and a few things. We could have practically fed ourselves there from the fruits that grew on the land. But the idea is now not only far away, but completely out of the question.

The two short videos show how much water runs underground in the country. While setting up a road on our land with a wheel loader, a medium-sized water vein was exposed. With additional effort we could run the watercourse under the road, but in this large area we can hardly find a "dry" place where we could build houses for our animals.


(Video vom 16. April 2023)

(Video vom 16. April 2023)



Wir müssen wieder von vorne anfangen, mehr noch, wir müssen erst das Stück Land verkauft bekommen, um überhaupt ein anderes Grundstück kaufen zu können. Diese Last an Aufgaben die auf uns warten ist manchmal unerträglich, jedoch werden Dita und ich nicht aufgeben. Die Hunde und Katzen sind unser Lebensmittelpunkt, und den Kampf den Dita schon einige Jahre länger kämpft als ich und zu oft auch alleine, wollen wir beide nicht umsonst gekämpft haben. Wir sind Rückschläge schon fast gewohnt, dennoch treffen sie uns immer wieder, bevor wir mit einer bestimmten Lethargie weiter machen und letztendlich neue Wege suchen und gehen. Nicht jede Chance die sich dabei auftut ist eine gute Chance, das wissen wir mittlerweile. Wir wissen aber nie vorher, ob die Sonne im Nebel verschwindet, oder der Nebel in der Sonne... _______________


We have to start all over again, and what's more, we first have to get the piece of land sold before we can even buy another piece of land. The burden of tasks that await us is sometimes unbearable, but Dita and I will not give up. The dogs and cats are the center of our lives, and the fight that Dita has been fighting for several years longer than me and too often alone, is something that we both don't want to have fought in vain. We are almost used to setbacks, but they still hit us again and again before we continue with a certain lethargy and ultimately look for and take new paths. Not every opportunity that arises is a good opportunity, we know that now.

But we never know in advance whether the sun disappears into the fog or the fog disappears into the sun...


(Foto vom 02. Mai 2023)


Genauso wenig wie wir wissen ob die Sonne den Nebel, oder der Nebel die Sonne besiegt, weiß ich niemals welcher unserer Hunde vielleicht nicht mehr da sein wird, wenn ich aus Deutschland wieder nach Brasilien zum Hundehof fliege. Diesmal ist es mein Herz- und Seelenhund Ana Rita, die eine unglaublich große Lücke hinterlässt, die ein großes Stückchen Mut, Zuversicht, Liebe und unserer Herzen mit sich genommen hat. Auch wenn es nicht direkt zum Reisereport gehört, da Ana Rita nach meiner Rückkehr gestorben ist, aber ich und auch Dita, wir können es noch nicht hinter uns lassen, wahrscheinlich niemals so richtig verkraften, und es hat uns beide innerlich verändert.

________________


Just as we don't know whether the sun beats the fog or the fog beats the sun, I never know which of our dogs might no longer be there when I fly from Germany back to the dog yard in Brazil. This time it is my heart and soul dog, Ana Rita, who leaves an incredibly big gap, who has taken with her a large piece of courage, confidence, love and our hearts.

Even if it's not directly part of the travel report, since Ana Rita died after I returned, but me and Dita too, we can't put it behind us yet, we'll probably never really get over it, and it has changed us both inside.


(Foto vom 18. Juni 2023: Ana Rita und Diesel kuscheln sich zum Schlafen an mich - Ana Rita and Diesel cuddling with me to sleep)


( Foto vom 18. Juni 2023: Ana Rita wich mir nie von der Seite :´-( ... - Ana Rita never left my side :-´( ...)



Spenden-Link:


geschrieben 17. September 2023


93 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page