top of page

Die Vergiftung - The Poisoning

Eines Tages kam ein Farmer zu uns an den Hof, er hat seine Hühnerfarm ungefähr 2km von uns entfernt. Er erzählte, dass einer unserer Hunde eines seiner Hühner gerissen hat. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits das gesamte Gelände bestmöglich umzäunt, dass wenn ein Hund aus seinem Gehege fliehen sollte, er eigentlich nicht vom Hof laufen kann. Wir sprachen mit ihm und fragten warum er sicher ist, dass es einer unserer Hunde gewesen sein soll. Wir haben ja selber ein paar Hühner...

Er konnte nicht antworten, trotzdem boten wir ihm an, das tote Huhn zu bezahlen, um kein böses Blut zu schüren. Er lehnte ab (später fanden wir heraus warum) und ging unzufrieden davon.

________________


One day a farmer came to our yard, he has his chicken farm about 2km away from us. He said that one of our dogs killed one of his chickens. At this point we had already fenced the entire area as good as possible, so that if a dog should escape from its enclosure, it actually cannot run from the yard. We talked to him and asked why he is sure that it should have been one of our dogs. Cause we have chickens too in the yard...

He couldn't answer, but we offered to pay for the dead chicken so as not to stir up bad blood. He declined (we later found out why) and walked away dissatisfied.





Ich hatte mich grad nach dem Mittagessen ausgeruht und stieg aus meiner Hütte um weiter an den Überdachungen und Hundehütten zu arbeiten. Direkt an meiner Hütte liegt ein kleiner separater Bereich für zwei unserer „Problemhunde“ die nicht rudeltauglich sind. Es sind Onza und Gordo. Als ich an dem Zaun der beiden lang lief bemerkte ich einen höllischen Gestank, den ich nicht definieren konnte, zeitgleich hörte ich Gordon etwas hochwürgen.

Schnell lief ich zu beiden in das Gehege und sah wie Gordo etwas aus seinem Magen würgte und ausspuckte. Es sah aus wie ein großes Stück Innerei von einem Tier und hat auch diesen Gestank verursacht. Ich wusste nicht genau was es war, aber ich wusste, dass ich ihn das nicht nochmal essen lassen kann, denn er war grad dabei es wieder zu schlucken. Ich nahm diese stinkenden Innereien und suchte einen Platz an dem ich es erstmal sicher ablegen kann. Einen Platz an dem die Hunde nicht rankommen. Das ist jedoch nicht einfach auf unserem Hof. Ich fand ein Stück Holzplatte und packte die Innereien dort drauf und konnte es vorerst nur in eine erhöhte Astgabelung eines Baumes legen und berichtete Jade und Dita davon.

________________


I had just rested after lunch and got out of my hut to continue working on the canopies and dog houses. Right next to my hut is a small separate area for two of our "problem dogs" who are not suitable for packs. It's Onza and Gordo. As I walked along the fence of the two of them, I noticed a hellish stench that I couldn't define, at the same time I heard Gordo gagging.

I ran to both of them in the enclosure and saw Gordo choke something out of his stomach. It looked like a large piece of gut from an animal, and that's what caused the stink. I didn't know exactly what it was, but I knew I couldn't make him eat that again, cause he wanted to swallow it twice. I took these stinking innards and looked for a place where I can put it down safely first. A place where the dogs can't reach. However, this is not easy on our farm. I found a piece of wooden board and packed the innards on it and could only put it in a raised fork of a tree and told Jade and Dita about it.




Nach kurzer Zeit haben es die Hunde entweder geschafft diese Innereien vom Baum runter zu holen, oder es ist runtergefallen. Einige Hunde, darunter auch viele Welpen von Ana Rita und Barriguda, aßen von den stinkenden Innereien bevor wir es wieder wegnehmen konnten. Kurz darauf ging es los, und 16Hunde wurden schwer krank und wiesen Vergiftungserscheinungen auf. Sie erbrachen, sie konnten nicht mehr essen, sie verloren extrem und schnell an Gewicht.

Wir holten meine Kochsalzlösung die ich aus Deutschland vorsorgehalber mitbrachte und fanden nur eine 5ml Spritze. Die Hunde mussten unbedingt zwischen 60 und 100ml Kochsalzlösung bekommen, und das alle 6 Stunden. Damals hatten wir kein Geld um die Hunde zum Tierarzt zu bringen und die Lage war generell sehr schlecht, da ich mein ganzes Geld in Baumaterial investierte um Überdachungen und stabile Unterkünfte zu bauen, Werkzeug dafür musste ich auch vor Ort kaufen...

________________


After a short time the dogs either managed to get these innards off the tree or it fell down. Some dogs, including many of Ana Rita and Barriguda's puppies, ate the stinking offal before we could take it away. It started shortly afterwards, and 16 dogs became seriously ill and showed symptoms of intoxication. They vomited, they could no longer eat, they lost weight extremely and quickly.

We got my saline solution which I brought with me from Germany as a precaution and only found a 5ml syringe. The dogs had to be given between 60 and 100 ml of saline solution every 6 hours. At that time we had no money to take the dogs to the vet and the situation was generally very bad, as I invested all my money in building materials to build canopies and stable accommodation, I also had to buy tools on site ...




Die nächsten 1,5 Wochen gaben wir den erkrankten Hunde also Tag und Nacht Kochsalzlösung subkutan. Da wir keine anderen Möglichkeiten hatten. Es gibt auch immer wieder Wetterumstände, die es unmöglich machen in die Stadt zu gelangen oder jemanden kommen zu lassen. Manchmal sind wir wie gefangen auf dem Hof. Doch für 9 von 16Hunden war die Vergiftung zu stark. Es waren Welpen unter ihnen, die keine 8Wochen jung waren und elendig starben. Es war die Hölle!


Einige Tage nach dem Vorfall, sahen wir, wie der benachbarte Farmer heimlich um unseren Hof schlich und uns beobachtete. Wir wissen es nicht genau, wir können nichts beweisen, aber wir konnten uns denken warum er prüfend „vorbeischaute“.

________________


For the next 1.5 weeks we gave the sick dogs subcutaneous saline solution day and night. Since we had no other options. There are also weather conditions that make it impossible to get into town or to let someone come. Sometimes we're trapped in the yard. But the poisoning was too severe for 9 out of 16 dogs. There were pups among them who were less than 8 weeks young and who died miserably. It was hell! A few days after the incident, we saw the neighboring farmer secretly sneaking around our farm and watching us. We don't know exactly, we can't prove anything, but we could guess why he "looked over" and checked.

(Dona Kiki and Ciclete kurz nachdem sie die Vergiftung überlebt haben, immer noch schwach - Dona Kiki and Ciclete short after the survived poisoning, still weak)



geschrieben: 26, März 2021

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page